Montag, 20. Juni 2016

Aquarell- Bokeh- und Abdecklack-Technik


Was, bitteschön, sind das für Techniken, mögen Sie sich fragen,
Genau das habe ich mich auch gefragt und endlich mal ausprobiert.
 Dies ist entstanden.




Bei diesen Karten handelt es sich um die Abdecklack-Technik, die mir besonders viel Spaß gemacht hat und bei der die Effekte spannend und wirkungsvoll sind. 
Hierbei embosst man zuerst das Motiv, welches man als Hintergrund haben möchte mit transparentem Pulver auf die Karte. Danach wird um das Embosste herum mit Schwämmchen die Karte in dem gewünschten Farbton eingefärbt. Jetzt stempelt man das selbe Motiv in der gleichen Farbe über das embosste Motiv und schon entstehen diese Effekte.
Unglaublich toll - einfach mal ausprobieren.




Bei diesen 4 Karten handelt es sich einmal um die Bokeh-Technik (oben links und unten rechts).
Hierbei wird der Hintergrund mit zart aufgetragenen weißen Punkten verschleiert.
Die Farben kommen dadurch nicht so dunkel hervor. Das ganze wirkt sehr sanft.



Die Aquarell-Technik ist auch interessant und lässt einem viel Spielraum zum Ausprobiern.
Die Farben werden hier nicht mit einem Stempel sondern mit einem Acrylblock, auf dem die Farbe aufgetragen ist, abgestempelt. Bei dieser Technik ist sehr viel Wasser im Spiel, denn nur so kann die Aquarell-Optik entstehen.
Ist die Farbe getrocknet, kann mit jedem Motivstempel die Karte gestaltet werden.


Nun wünsche ich viel Spaß beim Ausprobieren und wenn ihr Fragen habt - 
keine Hemmungen. Schreibt mich an, ich helfe euch gerne weiter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts